Zum Inhalt springen

Das Rechenzentrum

Das Kirchliche Rechenzentrum wurde 1975 gegründet und ist ein Dienstleistungsunternehmen für Kirche, Diakonie und Caritas.

Das Gemeinschaftswerk der nordbayerischen Diözesen Bamberg, Eichstätt und Würzburg nahm damals mit 5 Mitarbeitern die Arbeit auf, heute sind es 43.

Die Kernaufgaben des Rechenzentrums beinhalten folgende Tätigkeiten:

  • Großrechner
  • Netz-Betrieb
  • PC-Betreuung

Speziell für das Bistum Eichstätt verwaltet das Rechenzentrum über 1520 PCs, 350 Terminals, 860 Drucker, 120 Scanner und weitere diverse Hardwarekomponenten wie DSL-Router, Digitalkameras, USB-Sticks und PDA´s/MDA´s.

Das Rechenzentrum setzt hierbei auf Standard-Betriebssysteme, Standard-Office-Produkte und der strategischen Plattform Lotus Notes.

Des Weiteren finden diverse Spezialanwendungen wie MW-Plus, Intentio, Friedhof, Simba ihren Einsatz im Haus.

Auch das Supporten der über 10.000 Anwender gehört mit zu den Hauptaufgaben des Gemeinschaftswerkes.

Kontakt

Wollen Sie mehr über das Kirchliche Rechenzentrum oder unsere Produkte und Dienstleistungen erfahren? Dann rufen Sie uns doch einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail oder ein Fax. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch oder senden Ihnen ausführliches Informationsmaterial zu.

 
Adresse  
 
Kirchliches Rechenzentrum
Leonrodplatz 5
85072 Eichstätt
 
Tel: 08421/50-404
Fax: 08421/50-459
E-Mail: edv-hotline(at)bistum-eichstaett(dot)de